KeiNe PaNik

Scheidewege

Posted on: Juni 11, 2013

Jeder Tag ist ein Scheideweg, an dem man sein Leben und auch das anderer grundlegend in die eine oder andere Richtung verändern kann. So ist es nie zu spät neu anzufangen oder zu spät aufzuhören oder einfach weiter zu machen. Das macht die Freiheit im Leben aus, dieses Denken zu entwickeln.

Mein Urlaubsproblem ab nächster Woche habe ich zu 50% gelöst. Zumindestens in der 2. Woche fahre ich weg und habe sogar schon „gebucht“. Es geht nach Süddeutschland und dort habe ich eine Woche buddhistische Meditation vor mir. Früh aufstehen und meditieren tue ich jetzt eh schon. Aber ich will wenigstens im Urlaub das nicht alleine machen müssen. Auch neue Techniken möchte ich erlernen und lange sehr lange meditieren üben. Natürlich auch Lehrgespräche, die einem die Augen öffnen. Das ist so meine Idee von Urlaub! Habe ich ein wenig im Internet gesucht, als ich mich erschüttert von diesen ganzen Last-Minute-Portalen erholen mußte. Das gute ist, wenn es mir dort gefällt, könnte ich in dem dortigen Kloster auch immer wieder als Gast wochenlang zur Meditation weilen. Damit wären meine Urlaubsprobleme, ich weiß ja nicht wohin reisen im Urlaub, ein für alle mal beendet. Bei der Arbeit erzähle ich aber davon nichts. Da gibt es andere Probleme.

Mein Betriebsflirt sagte mir letzte Woche, dass sie nur noch bis Ende Juli dort arbeiten würde. Reagierte traurig und war schwierig zu verstehen. Sie meinte aber, ich hätte doch noch fast 2 Monate um „mir etwas einfallen zu lassen“. Das war schon sehr nett gemeint, wenn ich bedenke, wie eng mir Frauen normalerweise Ultimaten stellen. Aber die Aussicht dann ohne sie da arbeiten zu müssen, bedrückt mich schon. Das Titanic-Thema erklingt da wieder in meinem Leben und eisig-kalte Atlantikfluten wollen mich zum Grund ziehen … Aber heute war wieder ein sonniger Tag, an dem ich die Sehsucht entstehen lassen konnte, er möge nie vergehen.

Zuhause tut sich auch eine Menge. Ich traf den Vermieter mit seinem Spezi, der als Hausmeister fungiert, am Vintage-Auto-Rumschrauben. Am Donnerstag gibt es wieder Hofbier für die Mieter (mich) und eigentlich immer ganz interessanten Leuten. Die beiden machen sich wohl Sorgen um mich und wollen mir jetzt Frauen aus Osteuropa „besorgen“. Jedem Hofbierabend soll da eine sein, für den Fall, dass sie mir gefallen sollte. Die beiden taten recht geheimnisvoll und verschwörerisch. Die Freundin von dem Spezi arbeitet wohl bei einer Zeitung, bei der Frauen aus Osteuropa inserieren können. Die sollen dann wohl sukzessive zu uns in den Hof eingeladen werden. Wenn ich ehrlich bin, finde ich dieses Spiel aber nicht so interessant. Ich finde Frauen, die mittels Anzeigen Partner suchen, unspontan und aus Osteuropa? Da habe ich keine Erfahrungen mit!

So ist mein Leben zwischen Liebe, meditativem Glück und profaner Gier fein aufgefächert und gestaltet sich mitunter schwierig.

Advertisements

2 Antworten to "Scheidewege"

Hat dieses Kloster eine Website ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: